INNSBRUCK 2022
13 – 17 JUNE
Kletterzentrum
INNSBRUCK 2022
13 – 17 JUNE Kletterzentrum

Volunteers@work

Die Volunteer-Vorbereitungen für die Innsbruck 2022 FISU World University Championship Sport Climbing laufen auf Hochtouren - 90 Studierende der Universität Innsbruck haben die Möglichkeit dabei mitzuwirken.

[Translate to Deutsch:]
[Translate to Deutsch:]

Im Sommersemester 2022 hatten die Studierenden der Universität Innsbruck die einmalige Gelegenheit, sich für einen Platz in einem außergewöhnlichen und interdisziplinären Wahlfach zu bewerben. Im Rahmen der Innsbruck 2022 FISU World University Championship Sport Climbing erhalten die Studierenden einen Einblick in die Organisation einer Sportgroßveranstaltung und arbeiten als Volunteers während der Veranstaltungswoche.


Ab März erhielten die Studierenden zunächst eine Einführung in die Grundlagen des Eventmanagements und der Freiwilligenarbeit. In zweiwöchentlichen Sitzungen setzten sich die achtundachtzig Studierenden aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen mit wichtigen Themen wie Nachhaltigkeit, Inklusion, Ethik und interkulturellem Austausch auseinander und entwickelten Ideen, wie sie diese bei einer Sportveranstaltung umsetzen können.


Einen Monat vor der Wettbewerbswoche begannen die Studierenden mit viel Motivation in den von ihnen gewählten Arbeitsbereichen wie Kundenbetreuung, allgemeines Management und Sport zu arbeiten. Neben den Vorbereitungen für diese ehrenamtlichen Tätigkeiten arbeiten sie am "Cultural Program" für die besuchenden studentischen Athlet*innen, um ihnen ein rundum unvergessliches Erlebnis in Innsbruck zu bieten.


In den kommenden Wochen werden die Studierenden weiter geschult, um eine erfolgreiche und spannende Eventwoche zu garantieren. Halten Sie Ausschau nach weiteren Einblicken in volunteers@work auf den offiziellen Social Media Kanälen!

 

(Fotocredit: Volunteers Innsbruck 2022 FISU World University Championship Sport Climbing)

OFFICIAL TRAILER

Innsbruck 2022 World University Championship Sport Climbing
Organizer
FISU
Ministerium
Universitäts Sport Institut
UNI Sport Austria