INNSBRUCK 2022
13 – 17 JUNE
Kletterzentrum
INNSBRUCK 2022
13 – 17 JUNE Kletterzentrum

Ende gut, alles gut! Das war die FISU World University Championship Sport Climbing

Nach einer Woche voller spannendem Universitätssport im Kletterzentrum Innsbruck endete die FISU World University Championship Sport Climbing so, wie sie begonnen hat – mit einem feierlichen Festakt.

Nachdem in den vergangenen Tagen AthletInnen aus 20 Nationen um die begehrten Medaillen in den Disziplinen Lead und Speed gekämpft haben, ging eine intensive Wettkampfwoche am Freitagabend mit dem Boulder-Finale zu Ende. Innsbruck glänzte einmal mehr mit einer einzigartigen Veranstaltungsstätte sowie mit einer atemberaubenden Kulisse. „Es ist wirklich schön, zu sehen, welches Gesamtbild diese Kooperation mit der Universität Innsbruck, dem Kletterverband Österreich und Unisport Austria gestalten konnte. Österreich konnte sein gesamtes Spektrum an Möglichkeiten im Klettersport international zeigen – als Rehabilitationsmaßnahme, als Ausgleichssport zu geistigen Anstrengungen im Studium, als Ort der internationalen Begegnung für Leistungssportlerinnen und -sportler bis hin zur Ausbildung von Charaktereigenschaften, wie beispielsweise Durchhaltevermögen. Besonders möchte ich die Teamarbeit und den Austausch auf Augenhöhe sowie die Wertschätzung der Leistungen anderer hervorheben“, betonte Dr. Hemma Angerer, Vorsitzende des Organisationskomitees und Unisport Austria Acting President.

 

Krönender Abschluss

 

Eine feierliche Schlusszeremonie sorgte nach der finalen Siegerehrung für einen würdigen Abschluss der dritten FISU World University Championship Sport Climbing. Gernot Hupfauf, General Manager Innsbruck 2022 FISU World University Championship Sport Climbing, zeigte sich nach einer perfekt organisierten Veranstaltung begeistert: „Seit drei Jahren haben wir dieses Event geplant. Alles, was wir uns erwartet und erträumt haben, wurde weit übertroffen.“ Im Zuge des Festaktes wurde die offizielle FISU-Flagge an Anna Kocjancic, eine Vertreterin des nächsten Austragungsortes der Universitäts-Weltmeisterschaft, als symbolischer Akt übergeben. 2024 werden die internationalen Kletterstudentinnen und -studenten im slowenischen Koper um die prestigeträchtigen Medaillen kämpfen. Ein kurzer Imageclip gab spannende und emotionale Einblicke, was die Studierenden in 2 Jahren erwarten wird. Musikalisch umrahmt wurde die Zeremonie von MusikerInnen der Universität Mozarteum Salzburg, welche bereits die Eröffnungsfeier begleitet hatten.

 

Universität und Elitesport

 

Am Ende wurden die vielen Volunteers der Universität Innsbruck mit einem großen Applaus gebührend verabschiedet.  Julia Pinggera, Event-Organizer des Kletterverband Österreich, lobte die vielen freiwilligen Helfer: „Alle Volunteers waren top motiviert, immer pünktlich und haben zum erfolgreichen Ablauf der FISU World University Championship Sport Climbing einen großen Beitrag geleistet. Bemerkenswert war auch die große Anzahl an Zusehern, die speziell die Finalbewerbe zu einem tollen Erlebnis gemacht haben. Wir können mit der ganzen Woche zufrieden sein. Es war ein tolles Event und ein großartiger Vorgeschmack auf den Kletterweltcup nächste Woche.“

 

Die Schlussworte einer tollen Veranstaltung, die von den Kletterbegeisterten viel Zuspruch erhalten hat, gehören Dr. Angerer: „Insgesamt freut es mich, dass es gelungen ist, mit einem Top-Verband und einer prononcierten Kletterforschung an der Universität Innsbruck in ihrer wissenschaftlichen Ausrichtung für den alpinen Raum einen weiten Bogen zu spannen, was nicht an jedem Standort und nicht in jeder Sportart möglich ist.“

 

Nach vier Wettkampftagen, die reibungslos bei Kaiserwetter über die Bühne gegangen sind, heißt es nun schweren Herzens, von der Innsbruck 2022 FISU World University Championship Sport Climbing Abschied zu nehmen.

OFFICIAL TRAILER

Innsbruck 2022 World University Championship Sport Climbing
Organizer
FISU
Ministerium
Universitäts Sport Institut
UNI Sport Austria